Verkauf von GBW Wohnungen

im Gebiet der Erhaltungssatzung Jaminstraße / Stettiner Straße

Im Jahr 2014 wurden ca. 150 Wohnungen im Gebiet Jaminstraße / Stettiner Straße von der GBW an einen privaten Investor verkauft. Zwischenzeitlich wurden CSU-Stadträte von Mietervertretern angesprochen, die Befürchtungen haben, dass sich die Mieten erhöhen bzw. die Wohnungen nochmals weiterverkauft werden und die Mieter letztendlich zum Auszug gezwungen sind.

Die Stadt Erlangen hat für dieses Gebiet ebenfalls im Jahr 2014 eine Erhaltungssatzung erlassen, die das Ziel hat, den in einem intakten Gebiet wohnenden Menschen den Bestand der Umgebung zu sichern und die Bevölkerungsstruktur vor unerwünschten Veränderungen zu schützen. Es soll eine soziale Segregation verhindert und ausreichender Wohnraum für untere und mittlere Einkommensgruppen erhalten werden. Damit soll auch eine angemessene Ausnutzung der vorhandenen Infrastrukturen gesichert werden. Des Weiteren trat für die Stadt Erlangen die Mietpreisbremse in Kraft.

Die CSU-Stadtratsfraktion fordert die Verwaltung mit ihrem Antrag auf, die Wirkung der getroffenen Maßnahmen in diesem konkreten Fall darzustellen.

 

Den Antrag der CSU-Stadtratsfraktion finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

 

Ansprechpartner:

Birgitt Aßmus
Stadträtin

Zum Profil


Alexandra Wunderlich
Bezirksrätin, Stadträtin, CSU-Kreisvorsitzende Erlangen, stv. Fraktionsvorsitzende

Zum Profil


Jörg Volleth
Bürgermeister, stv. CSU-Kreisvorsitzender

Zum Profil

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen