Hafen Erlangen mit zwei Schiffen von Viking River Cruises. (Foto: A. Börner)
Hafen Erlangen mit zwei Schiffen von Viking River Cruises. (Foto: A Börner)

Touristische Nutzung des Erlanger Hafens verbessern

Hafen Erlangen: Schiff von Viking River Cruises wartet auf Passagiere. (Foto: A. Börner)
Hafen Erlangen: Schiff von Viking River Cruises wartet auf Passagiere. (Foto: A. Börner)

Beim Besuch einiger Erlanger Stadträte am Erlanger Hafen und der damit einhergehenden Besichtigung eines Flusskreuzfahrtschiffes wurde aufgezeigt, welches große Potenzial in einer weiteren touristischen Entwicklung des Erlanger Hafens liegt.

Der Betreiber erklärte, dass er jetzt bereits 170 Buchungen für das Anlegen von Flusskreuzfahrtschiffen für das Jahr 2017 hat. Ein Schiff liegt teilweise 24 Stunden im Erlanger Hafen. Die vornehmlich amerikanischen Gäste erfahren während dieser Zeit allerdings wenig bis gar nichts über Erlangen.

Wir beantragen daher, dass die Stadt Erlangen evtl. zusammen mit der Schifffahrtsgesellschaft VIKING ein Konzept für ein besseres touristisches Angebot für diese Zielgruppe erstellt. Denkbar wäre auch, dass ein Tagesausflug nach Erlangen ein fester Programmpunkt im Reiseplan wird. Neben den normalen Sehenswürdigkeiten, Museen und Ausstellungen, die Erlangen zu bieten hat, wären vorstellbar:

  • die Einrichtung eines ordentlichen Tourismuspoints am Hafen (mit kostenfreiem WLAN)
  • die Erstellung eines Erlangen-Prospekts speziell für diese Zielgruppe
  • eine Stadtrundfahrt im Nostalgie-VAG-Bus
  • ausgeschilderte Fahrradrundwege mit Fahrradausleihstation am Hafen
  • Erlangen als ehemalige amerikanische Garnisonsstadt
  • Erlangen und die Geschichte der Hugenotten
  • Besichtigung des Baron de Kalb Geburtshauses (De Kalb ist in den USA eine äußerst bekannte historische Persönlichkeit. Mehrere Städte und Landkreise tragen seinen Namen.)
  • Werbung für Übernachtungen in Erlangen vor/nach einer Flusskreuzfahrt
  • Veranstaltungsangebote auf den Schiffen, z.B. Bier oder Kunsthandwerk
  • Aktionen am Hafen, z.B. Besuch des Erlanger Nachtwächters oder Musik zur Begrüßung bzw. Verabschiedung des Schiffs
  • barrierefreie Angebote, da Kreuzfahrten auch bei Menschen mit eingeschränkter Mobilität (z.B. Rollstuhl) sehr beliebt sind

Andere Städte in der Region wie z.B. Roth, Nürnberg, Würzburg haben diese Entwicklung erkannt und viel Geld in den tourismusgerechten Ausbau ihrer Häfen investiert. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Die Zahlen der Anlegungen gehen rasant in die Höhe. Derzeit steuern nur Schiffe der Viking Linie Erlangen an. Man darf allerdings nicht vergessen, dass es noch zahlreiche andere Schifffahrtsgesellschaften gibt. Des Weiteren wurde beim Hafenrundgang in Erfahrung gebracht, dass die Schifffahrtsgesellschaften derzeit den asiatischen Markt bewerben, was wiederum zu einer Zunahme des Schiffsverkehrs auf den Kanal führen dürfte.

 

Den Antrag der CSU-Stadtratsfraktion finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

 

Ansprechpartner:

Jörg Volleth
Bürgermeister, stv. CSU-Kreisvorsitzender, CSU-Ortsvorsitzender Frauenaurach, Kriegenbrunn, Hüttendorf, Neuses

Zum Profil


Birgitt Aßmus
Stadträtin

Zum Profil


Gabriele Kopper
Stadträtin (2002 - 2020)

Zum Profil


CSU-Stadtratsfraktion Erlangen

Zum Profil

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen