Radweg Frauenauracher Straße

Das Grundstück der ehemaligen Gärtnerei Petsch wurde bebaut. Das dortige Fitness- und Gesundheitszentrum erfreut sich regen Zulaufs. Die verkehrliche Situation wurde den neuen Gegebenheiten jedoch nicht angepasst.

Radfahrer, die das Fitness- und Gesundheitszentrum verlassen und in Richtung Norden fahren wollen, müssen erst zur Kreuzung Frauenauracher Straße / Gundstraße fahren (Richtung Süden), um auf die andere Straßenseite zu wechseln. Dies führt dazu, dass Fahrradfahrer immer wieder regelwidrig auf der falschen Straßenseite den Radweg benutzen. Autofahrer, die vom Adenauerring kommend auf die Frauenauracher Straße einbiegen wollen, rechnen nicht mit den Fahrradfahrern, wodurch es zu gefährlichen Verkehrssituationen und in mindestens einem Fall bereits zu einem Unfall mit Personenschaden gekommen ist.

Auf Antrag der CSU-Stadträte Christian Lehrmann und Birgitt Aßmus soll diese Situation möglichst dadurch entschärft werden, indem der Radweg auf Seite der Frauenauracher Straße 66 (auf der Teilstrecke Frauenauracher Straße 66 bis zur Einmündung zum Zubringer Adenauerring) für beide Fahrtrichtungen freigegeben wird.

 

Den Antrag der CSU-Stadtratsfraktion finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

 

Ansprechpartner:

Birgitt Aßmus
Stadträtin

Zum Profil


Christian Lehrmann
Fraktionsvorsitzender, Stadtrat, stv. CSU-Kreisvorsitzender, Bezirksvorsitzender Mittelfranken des AK Polizei, Kreisvorsitzender Kommunalpolitische Vereinigung (KPV)

Zum Profil


CSU-Stadtratsfraktion Erlangen

Zum Profil

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen