Hallenbad Frankenhof - Gespräche mit den ESTW

Trotz mehrfachen Anfragen und mehreren Anträgen ist noch immer nicht geklärt, wie es mit dem Hallenbad Frankenhof nach dessen Schließung weitergehen soll.

„Da nun seit über einem Jahr feststeht, dass das Hallenbad Frankenhof Ende 2016 geschlossen wird, bitten wir die Verwaltung, nun endlich Gespräche bezüglich der zukünftigen Nutzung des Areals mit dem Vorstand der ESTW zu führen und zu klären, welche Möglichkeiten es gibt, das Hallenbad Frankenhof an die Stadt Erlangen zu übertragen.“ So die CSU-Stadtratsfraktion in einem Antrag an den Oberbürgermeister, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Erlanger Stadtwerke AG ist. Er wird darin gebeten, so schnell wie möglich über die Verhandlungen mit den ESTW zu unterrichten.

Die Erlanger Stadtwerke AG ist Betreiber des Hallenbads und Eigentümer des entsprechenden Grundstücks.

Nach Auffassung der CSU-Stadtratsfraktion soll das Gelände des Hallenbades in die derzeit laufende Planungen für den Frankenhof mit einbezogen werden. Dies wurde auch von den Fachpreisrichtern und dem Vertreter der Regierung von Mittelfranken im Städtebaulichen Wettbewerb gefordert. Dies wäre der einfachste und unkomplizierteste Weg, damit der bisher fehlende Raumbedarf im zukünftigen  Freizeitzentrum Frankenhof gedeckt werden kann.

Außerdem wurde dies mit dem Entwicklungsplan für öffentliche kulturelle Gebäude in der historischen Innenstadt am 04.12.2008 vom Stadtrat so beschlossen. Dort sind entsprechende Nutzungen für die vhs vorzusehen.

Die CSU weist auch darauf hin, dass der Frankenhof unter Denkmalschutz steht und die Stadt Erlangen als Untere Denkmalschutzbehörde hier doppelte Vorbildfunktion hat.

 

Antragsteller für die CSU sind Fraktionsvorsitzende Stadträtin Birgitt Aßmus, Stadtrat Jörg Volleth, stv. Fraktionsvorsitzende Stadträtin Gabriele Kopper und Stadträtin Pia Tempel-Meinetsberger.

Den Antrag der CSU-Stadtratsfraktion finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

 

Ansprechpartner:

Jörg Volleth
Bürgermeister, stv. CSU-Kreisvorsitzender, CSU-Ortsvorsitzender Frauenaurach, Kriegenbrunn, Hüttendorf, Neuses

Zum Profil


Gabriele Kopper
Stadträtin (2002 - 2020)

Zum Profil

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr erfahren