bedarfsgerechte Planung von Räumen für die Kinderbetreuung

Die CSU-Stadtratsfraktion will, dass die Verwaltung den Bedarf an Räumen für die Kinderbetreuung bedarfsgerecht ihre Planungen einbezieht und auch verstärkt familiengerechte Wohnungen berücksichtigt, so Birgitt Aßmus und Christian Lehrmann in einem Antrag an die Stadtverwaltung.

Für die kommenden Jahre sind massive Nachverdichtungsmaßnahmen im gesamten Stadtgebiet mit dem Ziel, neuen Wohnraum zu schaffen, geplant. Im großen Maßstab soll neuer Wohnraum entstehen. Die Jugendhilfeplanung der Stadt Erlangen hat im Jugendhilfeausschuss am 13.04.2016 über den erfreulichen Umstand informiert, dass die Geburtenrate im Berichtszeitraum erneut angestiegen ist. Dabei ist auffällig, dass der Anstieg in bestimmten Stadtteilen überproportional ausfällt. Daraus ergibt sich in den kommenden Jahren vor allem ein erhöhter Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen.

 

Den Antrag der CSU-Stadtratsfraktion finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

 

Ansprechpartner:

Birgitt Aßmus
Stadträtin

Zum Profil


Christian Lehrmann
Fraktionsvorsitzender, Stadtrat, stv. CSU-Kreisvorsitzender, Bezirksvorsitzender Mittelfranken des AK Polizei, Kreisvorsitzender Kommunalpolitische Vereinigung (KPV)

Zum Profil


CSU-Stadtratsfraktion Erlangen

Zum Profil

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen