MU fordert Messwerte!

Fahrverbote und Straßensperrungen aufgrund von Schätzwerten?

In der aktuellen Ausgabe des offiziellen Amtsblatts der Stadt Erlangen äußert sich Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens wie folgt:

„Auch in Erlangen werden in vier Straßenzügen die Jahresgrenzwerte bei der Stickstoffdioxidbelastung überschritten: In der Henkestraße, in der Achse Goethe-, Heuwaag- und Hauptstraße, in der Neue Straße/Hindenburgstraße. Die Werte werden nicht über eine Messstation ermittelt, sondern über ein Berechnungsverfahren, das Verkehrszahlen, Fahrzeugtypen und Bebauung berücksichtigt.“

In Klartext übersetzt heißt das, dass gerade eben keine Messungen erfolgen, sondern dass hier geschätzt wird.

Klares gemeinsames Ziel ist die Luftverbesserung.

Die MU hält es hierbei jedoch für unverantwortlich, wenn drastische Maßnahmen wie Fahrverbote, Straßensperrungen und autofreie Innenstädte geplant werden, ohne dass wissenschaftliche gesicherte Fakten, ohne dass normengerecht gemessene Werte, vorliegen.

  • Wie werden denn in Erlangen die Autos gezählt?
  • Wie wird denn der (Zitat) „Fahrzeugtyp“ des vorbeifahrenden Autos bestimmt?
  • Wie die Motorisierung? Otto-Motor, Dieselmotor, mit welcher Abgasnorm Euro5, Eu-ro6, oder Euro6c, 6d?

Drastische Maßnahmen wie Fahrverbote und Straßensperrungen betreffen Alt- und Innenstadthändler, Unternehmer nebst ihren Mitarbeitern, in ihrer Existenz.

Es ist einfach nur ideologisch und in höchstem Maße verantwortungslos, wenn derartig weitreichende Maßnahmen umgesetzt werden, ohne dass diese wirklich begründet not-wendig wären um das gemeinsame Ziel Luftverbesserung zu erreichen.

Aus diesem Grund fordert die MU zur Versachlichung der Diskussion zunächst als Allererstes objektiv gesicherte Messwerte.

 

Ansprechpartner:

Dr. Robert Pfeffer
Bezirks- und Kreisvorsitzender Mittelstands-Union (MU), Mitglied CSU-Ortsvorstand Mitte-Nord (Beisitzer)

Zum Profil

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr erfahren