„Die Frauen sind der Schlüssel zur Integration“

Der Bundestag hat am 07.07.2016 das Integrationsgesetz verabschiedet. Der Leitgedanke des neuen Gesetzes ist "Fördern und Fordern". Das Gesetz soll dazu beitragen, die Integration der Flüchtlinge zu erleichtern und beschreibt gleichzeitig die Pflichten der Asylsuchenden. Die Flüchtlinge sollen frühzeitig Angebote vom Staat erhalten. Sie sind jedoch verpflichtet, sich auch selbst um Integration zu bemühen.

Die Frauen-Union Erlangen begrüßt das Integrationsgesetz, fordert aber besondere Unterstützung für zugewanderte Frauen. Alle Frauen und Mädchen, die nach Deutschland kommen, unabhängig von ihrem asylrechtlichen Status, sollen in das gesellschaftliche, berufliche und politische Leben hier in Deutschland eingebunden sein.

Die Frauen-Union Erlangen unterstützt die gemeinsame Resolution der Frauen-Union von CDU und CSU zu der Situation der Frauen beim Thema Integration in Ihrer Aussage: „Die Frauen sind der Schlüssel zur Integration“. Sie fordert in diesem Zusammenhang verpflichtende Integrationskurse für Frauen von mindestens 50 Stunden mit einschließendem Test hinsichtlich der Rechts- und Werteordnung.

Mit klaren Zielen:

  1. Das Selbstbewusstsein der Frauen in Fragen der Rechte der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung sowie die Gleichberechtigung von Mann und Frauen zu stärken
  2. In Erziehungsfragen bei der gewaltfreien Erziehung von Kindern und des Schutzes von Minderjährigen zu unterstützen
  3. Schwellenängste auf Grund Ihrer gesellschaftlichen und kulturellen Hintergründe durch Beachtung des Deutschen Straf- Ehe- und Familienrechts zu beseitigen.

 

 

 

Bericht von

Irina Schmitz
Kreisvorsitzende Frauen-Union Erlangen

Zum Profil

Lara Polster
Kreisvorstand MU Erlangen (Beisitzerin), Bezirksvorstand MU Mittelfranken (Schriftführerin), Landesvorstand MU Bayern (Beisitzerin)

Zum Profil

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr erfahren