Lernstube Junkersstraße und Lernstube am Anger

Der bauliche Zustand der Lernstube in der Junkersstraße beschäftigt den Jugendhilfeausschuss nun seit geraumer Zeit.
In dem Gebäude in der Junkersstraße 1 sind neben der Lernstube Bruck auch eine familienpädagogische Einrichtung und die offene Jugendsozialarbeit untergebracht. Allerdings erfüllt das Gebäude die Anforderung an eine Einrichtung der Jugendhilfe nicht vollständig.
Mehrere Lösungsvarianten wurden geprüft. Im Jugendhilfeausschuss am 20. November 2014 wurde nun von der Verwaltung mitgeteilt, dass eine Lösung in Sicht ist. Die GEWOBAU plant den Abriss und den Neubau des Gebäudes.

Die Lernstube am Anger, früher in der Erba-Villa, ist seit drei Jahren in einem Gebäude der Telekom in der Michael-Vogel-Straße untergebracht.
Da es sich hierbei nur um eine zeitweise Lösung handelt, plant die Stadtverwaltung einen Neubau. Auf der Freifläche an der Ecke Hertleinstraße/Am Anger wird von der GEWOBAU ein Gebäude errichtet, in dem die Lernstube und die offene Jugendsozialarbeit am Anger untergebracht werden sollen.

Die beiden Baumaßnahmen sind ein wichtiger Schritt für die Jugendsozialarbeit in den zwei Stadtteilen.

Christian Lehrmann
Fraktionsvorsitzender, Stadtrat, stv. CSU-Kreisvorsitzender, Bezirksvorsitzender Mittelfranken des AK Polizei, Kreisvorsitzender Kommunalpolitische Vereinigung (KPV)

Zum Profil

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen