Erlangen Vorbild in Kinderbetreuung

Kinderkrippen-Neubau im Buckenhofer Weg eingeweiht

Durch die Schaffung von 36 neuen Plätzen wird die derzeitige Versorgungsquote im Planungsbezirk Bruck von 40,4 % auf 50,6 % – und damit auf insgesamt 180 Plätze – angehoben. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,7 Millionen Euro, die Baukosten werden mit 803.000 Euro bezuschusst. Mieter und Betreiber der Krippe ist die Johanniter Unfall-Hilfe e.V. (Nürnberg).

In Erlangen besteht noch eine Versorgungslücke im Stadtteil Anger. In allen anderen Stadtteilen ist der Betreuungsbedarf zu 100 % gedeckt. Die fehlenden Kapazitäten am Anger können jedoch durch benachbarte Stadtteile kompensiert werden.

Damit ist Erlangen bayernweit die einzige Großstadt, die eine vollständige Bedarfsdeckung in der Kinderbetreuung vorweisen kann. Wer in Erlangen einen Krippen- oder Kindergartenplatz für sein Kind sucht, bekommt ihn auch. Konsequente CSU-Politik!

 

Bericht von

Christian Lehrmann
Fraktionsvorsitzender, Stadtrat, stv. CSU-Kreisvorsitzender, Bezirksvorsitzender Mittelfranken des AK Polizei, Kreisvorsitzender Kommunalpolitische Vereinigung (KPV)

Zum Profil

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen