Die Busspur in Höhe Adenauerring/In der Reuth wird nach fast 3 Jahren zurückgebaut.

Busspur Adenauerring/In der Reuth wird zurückgebaut

Nach heftigen Protesten von Anwohnern „In der Reuth“ wird die ohne vorherige Ankündigung im Februar 2012 eingerichtete Busspur aufgelassen. Die angebrachten Markierungen werden wieder entfernt.

Voraus gegangen waren eine Ortsbegehung und eine Bürgerversammlung, bei der sich die Bürgerinnen und Bürger „In der Reuth“ einstimmig gegen die ihrer Meinung nach völlig unnötige Busspur, die zu einer Gefährdung beim Abbiegen führte, aussprachen.

Obwohl die Verwaltung nach wie vor sogar die Verlängerung der Busspur favorisierte, kam sie nun doch dem Wunsch der Bürger nach.

Der mehrheitlich gefasste Beschluss im UVPA am 9.12.2014 wurde nach kontroversen Diskussionen gegen die Stimmen der Grünen und der ÖDP gefasst.

Stadträtin Gabriele Kopper wird die „Reuther“ schriftlich über den Erfolg informieren.

Ansprechpartner:

Birgitt Aßmus
Stadträtin

Zum Profil


Gabriele Kopper
Stadträtin (2002 - 2020)

Zum Profil

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen