wir über uns

Die Senioren-Union Erlangen wurde auf Anregung von Landtagspräsident a.D. Dr. Wilhelm Vorndran am 8. Juni 1990 gegründet, als eine der ersten in Bayern. Erste Vorsitzende war Stadträtin Marianne Heinze. Ihr folgten 1999 Stadtrat und der heutige Ehrenvorsitzenden Eberhard Berger und 2011 Christian Nowak nach.

Der Kreisverband Erlangen, der sich 1999 in der CSU konstituierte, zählt rund 200 Damen und Herren als Mitglieder und Interessenten im Alter zwischen 60 und 91 Jahren. Er veranstaltet monatliche Treffen, bei denen Referenten aus erster Hand zu aktuellen Themen aus Politik, Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft informieren. Im Mittelpunkt steht dabei das gesellige Zusammensein und gute Gespräch untereinander.

Ziel der Senioren-Union es ist, die Anliegen der älteren Generation zu bündeln sowie gegenüber Politik und Gesellschaft zu vertreten. Unsere Anliegen gehen dabei weit über die sog. seniorentypischen Themen hinaus. Wir sind überzeugt, dass wir als „Generation Erfahrung“ zum Wohl unseres Landes einen wichtigen Beitrag leisten müssen und auch können nach dem Motto „Erfahrung gestaltet Zukunft". Die Senioren-Union will in diesem Sinne…

  • an der politischen Meinungs- und Willensbildung der älteren Generation durch eigene Initiativen und aktive Mitarbeit der Mitglieder mitwirken, für deren Anliegen eintreten und das gegenseitige Verständnis der Generationen fördern,
  • mit der Weitergabe der Lebenserfahrungen die jüngere Generation unterstützen,
  • Möglichkeiten für die Mitarbeit und Mitgestaltung im öffentlichen Leben schaffen,
  • für die auch politische Meinungs- und Willensbildung entsprechende Veranstaltungen anbieten,
  • älteren Mitbürgern in sozialen und wirtschaftlichen Fragen im möglichen Rahmen Hilfe vermitteln,
  • mit anderen Institutionen und Organisationen im Interesse der älteren Mitbürger zusammenarbeiten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr erfahren